Unsere Herbst-Deals: Ausgewählte Artikel jetzt bis zu 20% reduziert*

Wieso Leinen besonders im Winter gesund ist


Leinen im Winter

 

Ein gutes Raumklima zeichnet sich durch das richtige Verhältnis von Temperatur und Luftfeuchtigkeit aus. So haben diese beiden Faktoren einen wichtigen Einfluss auf das Wohlbefinden in Räumen. Dies ist vor Allem im Winter in geschlossenen Räumen wichtig. Auf Textilien sollte für ein gesundes Raumklima ein besonderes Augenmark gelegt werden, da Textilien meist in direktem Kontakt mit uns und unserer Haut sind oder große Flächen im Raum einnehmen.

 

Wie Leinen im Winter das Raumklima verbessert

Leinen im Winter

Leinenstoffe sorgen dank ihrer einzigartigen natürlichen Eigenschaften für ein besonders gesundes Raumklima. Denn Leinen ist atmungsaktiv, antibakteriell und antistatisch. Damit sorgt Leinen für einen ausgewogenen Feuchtigkeitsgehalt in der Luft und hemmt das Wachstum von Bakterien. Unsere Leinenprodukte laden sich statisch nicht auf und ziehen damit keinen Staub an. Diese Eigenschaften sind besonders im Winter bei tendenziell eher trockenem Raumklima von Vorteil. Daher macht es besonders bei großflächigen Stoffen wie Bettwäsche, Vorhängen und Tischdecken Sinn im Winter zu atmungsaktivem, antibakteriellem und feuchtigkeitsregulierendem Leinen greifen.

Wieso Leinenbettwäsche im Winter deinen Schlaf verbessert

Ein gutes Klima ist besonders beim Schlafen wichtig, da wir in unserer Bettwäsche etwa ein Drittel unseres Lebens verbringen. Beim Schlafen verlieren wir im Schnitt 1,5-2 Liter Wasser durch Atmung und Schweiß. 

Leinenbettwäsche im Winter

Leinen ist extrem saugfest und nimmt somit diese Feuchtigkeit schnell auf. Gleichzeitig besitzt Leinen die Eigenschaft schnelltrocknend zu sein. Dadurch wird die Feuchtigkeit wieder zügig an die Luft abgegeben. Dies sorgt für einen trockenen Schlaf, weniger Feuchtigkeit in Matratze und Bettwäsche und somit deutlich weniger Möglichkeit zum Bilden von Bakterien, Milben oder Schimmel. Das schnelltrocknende Leinen wirkt so antibakteriell, was besonders in der winterlichen Erkältungszeit eine nützliche Eigenschaft ist. Die Raumluft kann die Feuchtigkeit durch die trockene Heizungsluft zudem gut gebrauchen. Bei geringer Luftfeuchtigkeit im Raum wirkt Leinen so wärmend. Leinbettwäsche im Winter ist also eine Win-Win Situation für Betthygiene und Raumklima.

Für optimale Wärme ist außerdem die Stoffdichte verantwortlich. Wir verwenden mit 160g/qm einen mittelschweren Stoff, der die optimale Dichte hat, um ganzjährig als Bettwäsche verwendet zu werden.

 

ZUR LEINENBETTWÄSCHE